Kapitel 12 Der Future-Canvas

Mit diesem Format schlagen Sie die Brücke von der Umfeldanalyse zu Ihrem Geschäft, den Innovationen, Produkten und Geschäftsmodellen von Morgen.

“Ein guter Prognostiker ist nicht schlauer als alle anderen, er hat nur seine Unwissenheit besser organisiert.” Anonym

12.1 Beschreibung

Trendradare sind eine sehr populäre Visualisierung der Ergebnisse von Umfeldanalysen. Die einzelnen Treffer werden auf konzentrischen Kreisen angeordnet, wobei der Radius dem (erwarteten) Zeitpunkt entspricht, zu dem das Thema des Treffers für das Unternehmen relevant wird. Im Future-Canvas, unserem Radarformat, läuft der ‘Radarstrahl’ wie in einem echten Radargerät im Uhrzeigersinn um. Nach und Nach durchläuft er alle Phasen des Vorgehensmodells im Foresight-Guide.

Future-Canvas nach aveniture

Future-Canvas nach aveniture

12.2 Einsatzgebiet

Der Future-Canvas ist eine phasenübergreifende Methode, eine Kombination aus Trendradar, Trendlandkarte, Ursache-Wirkungs Diagramm und Roadmap. Es stellt eine durchgehende Verbindung von der Zukunftsanalyse zur Ableitung und Auswahl von Handlungsalternativen her. Der Schwerpunkt liegt auf der Relevanzdiagnose: Was passiert um das Unternehmen herum, welche Auswirkungen hat das und wie können bzw. werden Sie rechtzeitig handeln.

Das Format ist besonders für die Kommunikation geeignet, weil es die Zusammenfassung eines ganzen Foresight-Prozesses auf einer Seite ermöglicht.

12.3 Einbindung

Der Future-Canvas von aveniture ist eine Querschnittsmethode. Sie können es auf mehrere Arten einsetzen. Zum Beispiel * nach Abschluss des Foresight-Prozesses als Kommunikationsmedium, * nach dem Zukunftsbild zum Start der Relevanzdiagnose und Planung oder * um Handlungsalternativen auf ihre Plausibilität in Bezug auf die Zukunft zu prüfen.

12.4 Durchführung

Zeichnen Sie den Future-Canvas wie im Bild am Artikelanfang.

Der Radius des Radars (entspricht der Entfernung auf einem Radarschirm) entspricht ihrer Einschätzung der für das Thema verfügbaren (in der oberen Hälfte des Radars) bzw. benötigten (im internen Quadranten unten rechts) Reaktionszeit.

Im Uhrzeigersinn folgen - oben links beginnend - drei Quadranten des Radars aufeinander:

  1. Umfeld (oben links) Welche Trends und Faktoren verändern das Unternehmensumfeld maßgeblich? Nehmen Sie nur auf, was Auswirkungen auf Ihr Unternehmen hat. Handelt es sich um kurzfristige (nahe) oder langfristige (ferne) Entwicklungen? Dieser Quadrant wird aus den Phasen Umfeldanalyse und Zukunftsbild gespeist. Er enthält überwiegend Zukunftswissen über den Kontext (vgl.: Umfeldanalyse) des Unternehmens.

  2. Branchen und Märkte (oben rechts) Welche Trends und Faktoren verändern Ihre Branchen und Märkte? Wie verändern sich dadurch die Anforderungen Ihrer Kunden? Dieser Quadrant wird hauptsächlich aus der Phase Zukunftsbild gespeist. Er enthält überwiegend Zukunftswissen über das direkte Umfeld (vgl.: Umfeldanalyse) des Unternehmens

  3. Produkte und Leistungen (unten rechts) Welche Produkte und Leistungen sind Ihre Antwort auf die Veränderungen in Ihren Branchen und Märkten. Dieser Quadrant entspricht der letzten Phase: rechtzeitig handeln.

Der vierte Quadrant (unten links) ist für alternative Zukünfte reserviert. Hier können Sie mögliche Trendbrüche, fehlschlagende Pläne und dergleichen berücksichtigen, die Sie z.B. in der (vgl.:) qualifizierten Trendanalyse oder während der (vgl.:) Umfeldanalyse ermittelt haben.

Für die Kommunikation tragen Sie nun alle wesentlichen Ergebnisse aus Ihrem Foresight-Prozess in Stichworten an der entsprechenden Stelle des Radars ein. Verbinden Sie die Stichworte und machen Sie die Logik sichtbar, mit der Sie aus Zukunftsbild und Relevanzdiagnose aus den Umfeldern des Unternehmens auf die Produkte und Leistungen der Zukunft geschlossen haben.

Für die Relevanzdiagnose und um rechtzeitig zu handeln tragen Sie nach Abschluss des Zukunftsbilds dessen Logik im oberen linken Quadranten des Radars ein. Finden Sie dann die Auswirkungen dieser Faktoren auf Ihre Märkte und Kunden, schließen Sie wie im (vgl.:) Roadmapping auf die zukünftig relevanten Produkteigenschaften, Leistungen, Produkten und Geschäftsmodellen.

Prüfen Sie zum Abschluss Logik und Plausibilität des Radars, insbesondere die Reaktionszeit (den Radius der Punkte)

Mit diesem Radarformat können Sie einen ganzen Foresight-Prozess auf einen Blick darstellen. In schlanken Prozessen kommen Sie damit zu schnellen Ergebnissen.

12.5 Fazit

  • Zeichnen Sie einen Future-Canvas
  • Füllen Sie den Future-Canvas im Uhrzeigersinn aus, beginnend bei ‘9 Uhr’
  • Prüfen Sie die Plausibilität