Kapitel 1 Foresight-Methodenmatrix

Die Foresight-Methodenmatrix zeigt die Anwendung nach den Phasen des aveniture-Vorgehensmodells und den ungefähren Aufwand für die wichtigsten in der Corporate-Foresight genutzten Methoden. Sie können diese Matrix sowohl für einen ersten Überblick als auch für die Gestaltung von Foresightprojekten nutzen.

Methode Zukunfts- analyse Zukunfts- bild Relevanz- diagnose Rechtzeitig handeln Aufwand Anm.
Umfeldanalyse (Environmental Scanning) X (X) (X) m - h 1)
Literaturanalyse X (X) (X) m - h 2)
Stakeholder-Analyse (X) X (X) m - h
Patentanalyse X (X) (X) m
Prognosen X X (X) m - h 3)
Umfragen X (X) X h - sh 4)
Experteninterviews (X) X X h - sh 5)
Delphi-Studien X X sh 6)
Futures Wheel X X X g 7)
Trendlandkarte X g - m
Qualifizierte Trendanalyse X m - h 8)
Szenarien X (X) g - sh 9)
Visioning (X) X m - h 10)
Explorative Roadmaps X (X) m - sh
Innovationsfelder X (X) X m - h
Stratgy-Wheel X (X) g - m
Auswirkungsanalyse X m - h 11)
Mehrstufige Auswirkungsanalyse X h - sh 12)
Schätzverfahren X g
Trend-Impact Analyse X m - sh
Stochastische Modelle X g - m 13)
Geschäftsmodellanalyse X m - h
Geschäftssystemanalyse X m - h
TOWS-Analyse X g - m 14)
Mixed Scenarios X g - m
Futures Canvas n. aveniture X X X g - m 15)
Roadmapping (X) X m - sh 16)
Portfoliomanagement v. Innovationsprojekten X m - h 17)
Strategy-Maps X m - h
Balanced Scorecard (X) X m - h
Kompetenzmanagement (X) X m - h
Meilensteinprozesse X m
Lean-Methoden im Projektmanagement X g - m
Bewertung von Innovationsprojekten X m 18)

Die fett gedruckte Methoden sind in der Onlineausgabe des Foresight-Guides für den Mittelstand enthalten.

In der Spalte Aufwand bedeutet g - gering: wenige Stunden; m - mittel: bis eine Woche; h - hoch: mehrere Wochen ; sh - sehr hoch: mehrere Monate. Die tatsächliche Dauer kann abhängig von der Arbeitsintensität und der Verfügbarkeit von Schlüsselpersonen davon abweichen.

Anmerkungen: 1) Aufwand in weiten Grenzen skalierbar. 2) Benötigt etwas Übung und Erfahrung. 3) Zuvor Datenverfügbarkeit prüfen. 4) Zur Diagnose der Relevanz interne Umfragen durchführen; zur Zukunftsanalyse externe. 5) Kann sich abhängig von der Verfügbarkeit der Experten stark verlängern. 6) Etabliert, validierte Methode. Sehr aufwändig. 7) Einfache Universalmethode. 8) Schlüsselmethode für das Zukunftsbild. 9) Aufwand abhängig von Methode und Anzahl Beteiligten. 10) Wünschenswerte Zukünfte einbeziehen. 11) Setzt auf Szenarien oder Trends auf. 12) Kann abstrakte / globale Szenarien konkret machen. 13) Monte Carlo & Co. 14) Wie SWOT - nur besser. 15) Phasenverbindende Querschnittsmethode. 16) Zukunft abteilungsübergreifend planen. 17) Die richtigen Innovationen angehen. 18) Den Wert der Innovationspipeline maximieren.

Angesichts der vielen in der Praxis eingesetzten Methoden erhebt diese Tabelle keinen Anspruch auf Vollständigkeit.